Neue Kunden via Facebook Anzeigen gewinnen? So geht's!

Social Media Marketing ist eine wichtige Stütze in der Marketinglandschaft geworden. Innerhalb der sozialen Kanäle kann eine Vielzahl von Personen angesprochen werden. Schließlich ist ein Großteil der relevanten Zielgruppe auf diesen Kanälen vertreten. Doch wie können Sie diese Käuferschichten ansprechen und diese als Kunden gewinnen?

Eine Möglichkeit besteht in dem Schalten von bezahlten Anzeigen. Diese ermöglichen Ihnen genau festzulegen, wer Ihre Werbebotschaft sehen soll. Doch wie sieht die perfekte Werbeanzeige bei Facebook aus und wie können Sie eine Kampagne erfolgreich auf Facebook gestalten? Hier finden Sie einen Ratgeber, der Ihnen hilft Ihr Unternehmen besser bei Facebook zu vermarkten und die Werbeanzeigen effektiver einzusetzen.

Die perfekte Basis bilden und Zielgruppe definieren

Als Grundvoraussetzung müssen Sie einen Facebook Account anlegen. Sie können nicht Ihren privaten Account nutzen, sondern sollten ein spezielles Unternehmensprofil erstellen. Haben Sie diesen Account erstellt ist ein guter erster Eindruck wichtig. Wählen Sie ein ansprechendes Coverbild, das Ihr Unternehmen gut repräsentiert und generell das Interesse der Nutzer weckt.

Zudem sollten viele Informationen über das Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. Dazu gehört das Ausfüllen des Impressums ebenso wie das Bereitstellen von Kontaktmöglichkeiten. Als Profilbild bietet sich das Unternehmenslogo an. Damit können die Nutzer sofort erkennen, um welches Unternehmen es sich handelt. Dies schafft einen Wiedererkennungswert auf den sozialen Medien.

Als Werbetreibender haben Sie auf Facebook die Möglichkeit Ihre Zielgruppe sehr eng zu definieren. Sie können zum Beispiel entscheiden, dass die Werbung nur Personen eines bestimmten Alters angezeigt werden. Auch das Unterscheiden nach Region, Hobby und anderen Merkmalen ist möglich. Um eine möglichst erfolgreiche Kampagne zu starten sollten Sie zuerst für sich selber definieren, wie Ihre perfekte Zielgruppe ausschaut. Welches Produkt bieten Sie an und für welche Gruppe ist dies besonders relevant?

Nachdem Sie genau festgelegt haben, für welche Kundengruppe Ihr Produkt besonders interessant ist, sollten Sie die Werbekampagne so abstimmen, dass Sie genau diese Kundengruppe ansprechen. Wie genau können Sie dafür nun vorgehen?

Die perfekte Strategie

Bei der Schaltung der Werbeanzeigen gibt es verschiedene Werbeeffekte, die Sie nutzen können. Sie können einerseits Ihr Unternehmen als Marke etablieren oder direkt den Verkauf von Produkten fördern. Langfristig ist der Aufbau einer eigenen Marke hochprofitabel. Über die Marke können Sie Kunden an Ihr Unternehmen binden und höhere Profite erwirtschaften. Allerdings bedeutet dies, dass Sie zunächst viel Geld investieren müssen, um eine ansprechende Marke aufzubauen. Wenn Sie über die finanziellen Ressourcen verfügen und es sich für Ihr Unternehmen anbietet, dann ist der Aufbau einer Marke eine gute langfristige Strategie.

Viele Unternehmen sind allerdings nicht in der glücklichen Ausgangslage, das Geld in den Aufbau einer langfristigen Markenkampagne investieren zu können. Das Ziel der Kampagne ist hier der direkte Verkauf der Produkte. Sind Sie von Ihrem Produkt so überzeugt, dass es einen direkten Nutzen für den Kunden hat? Dann können Sie das Produkt oder Ihre Dienstleistung direkt bewerben und zum Beispiel auf Ihren E-Commerce Shop weiterleiten. So können Sie direkt mit Hilfe der Facebook Anzeigen die Verkäufe ankurbeln.

Die perfekte Anzeige

Wenn Sie Ihre Zielgruppe definiert für sich festgelegt haben, ob Sie lieber eine langfristige Markenstrategie oder eine Produktstrategie fahren möchten, dann geht es an das Gestalten der Anzeigen. Eine gute Anzeige besteht immer aus drei Teilen. Dem Visuellen, dem Text und dem Handlungsaufruf. Das Visuelle soll ein Blickfang sein, dass den Kunden direkt in der ersten Sekunde anspricht. Die Aufmerksamkeitsspanne auf Facebook ist relativ gering. Deshalb muss Ihr Bild so gestaltet sein, dass es für den Nutzer auffällig ist. Emotionale Bilder sind dabei besser als langweilige sterile Produktbilder.

Ist das Interesse des Nutzers geweckt worden, dann geht es im Text darum den Nutzer vom Kauf zu überzeugen. Der Text sollte den Mehrwert Ihres Produkte herausstellen und aufzeigen welchen Nutzen es bieten kann. Der Text sollte kurz, aber dennoch emotional ansprechend sein. Im letzten Schritt findet die Überleitung zum Verkauf statt. Der Nutzer wird nun aufgerufen eine Handlung durchzuführen. In der Regel wird dies die Aufforderung zum Besuch der eigenen Webseite und des Webshops sein. So wird der Verkauf eingeleitet und der Nutzer zum Kauf angeregt. Den Handlungsaufruf können Sie durch das Einbinden eines Buttons oder eines Links hervorheben. Ziel jeder Werbekampagne sollte es sein, dass der Nutzer dem Handlungsaufruf nachkommt. Nur durch das Erfüllen der Handlung wird der Zweck der Kampagne erfüllt und die Produkte können verkauft werden. Deshalb ist eine häufig genutzte Kennzahl für den Erfolg einer Werbekampagne, wie hoch die Reichweite war und wie viel Prozent der erreichten Nutzer der Handlungsaufforderung nachgekommen sind.

Erfolgreich werden und bleiben

Das Werben in den sozialen Medien kann einen sehr großen Schub verleihen und den Umsatz Ihres Unternehmens antreiben. Doch der Erfolg ist heutzutage nicht mehr so einfach, wie noch zu Beginn der Etablierung der Sozialen Medien. Die Konkurrenz um die Aufmerksamkeit der Nutzer wird immer größer und viele Werbeanzeigen werden eher als störend empfunden. Um aus dieser Masse an Werbeanzeigen herauszustechen empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit professionellen Werbeagenturen.

Es gibt Werbeagenturen, die speziell auf die Schaltung der Werbung in den Sozialen Medien fokussiert sind. So ist die Erfolgswahrscheinlichkeit der Investition höher und Sie haben ein geringes Risiko, dass das Werbebudget von den Kunden keinen Mehrwert generiert. In jedem Fall zählt jedoch, dass auch die Werbung auf Facebook mit viel Geduld verbunden ist. Zwar gilt das Internet als kurzlebiger und schneller, das heißt aber nicht, dass der Erfolg sich schon nach der ersten Werbeanzeige einstellt.

Es kann einige Zeit dauern, um sich eine entsprechende Fanbasis aufzubauen, die ein größeres Vertrauen in die Produkte hat und eher zum Kauf bereit ist. Daher sollten Sie in Absprache mit der Werbeagentur verschiedene Ansätze und Strategien ausprobieren und diese gegeneinander testen. Nach erfolgreichen Tests sollten Sie sich auf die beste Strategie festlegen und diese langfristig verfolgen. Nur so ist der Erfolg nachhaltig und die Werbung auf Facebook hat einen echten Nutzen.

Tipps

Split-Testing

Beim Schalten von digitalen Werbeanzeigen gibt es den Vorteil, dass verschiedene Instrumente genutzt werden können, um den Erfolg einer Werbeanzeige zu beschreiben. Ein wichtiges Instrument ist das Split-Testing. Bei diesem werden zeitgleich verschiedene Versionen Ihrer Werbeanzeigen an die Zielgruppe ausgeliefert. Sie können nun direkt erkennen, welche der Werbeanzeigen die bessere Wirkung hat. Unterschiede können zum Beispiel in der Gestaltung des Bildes oder einem anderem Handlungsaufruf stattfinden. Nachdem Sie den Erfolg vergleichen können Sie die entsprechenden Maßnahmen durchführen, um zukünftige Anzeigen ansprechender zu gestalten.

Nähe zeigen

Viele Unternehmen haben das Problem, dass Sie einfach nur als anonymes Gestamtbild betrachtet werden. Die sozialen Medien beruhen allerdings auf dem Austausch aller Beteiligten. Daher sollten Sie Ihrem Unternehmen eine persönliche Note verleihen. Gerade wenn Sie ein eher kleines Unternehmen sind, bietet es sich an die Mitarbeiter und das gesamte Team hinter dem Produkt und der Unternehmensidee zu präsentieren. Dies schafft Vertrauen und einen besseren Zugang zu Ihrem Produkt.

Mehrwert bieten

Nicht nur das Produkt, sondern auch Ihr gesamter Social Media Auftritt und die Werbeanzeigen sollten einen Mehrwert für den Nutzer bieten. Dies können Sie zum Beispiel schaffen indem Sie nützliche Informationen anbieten oder für Unterhaltung sorgen. Daher sollten Sie Ihre Social Media Kanäle regelmäßig mit Inhalten füllen, die keine direkte Verkaufsabsicht haben, sondern interessant für den Kunden sein könnten. Gehen Sie also in Vorleistung, um langfristig Kunden für sich zu gewinnen.